Das Alter(n) in den Medien

Es ist interessant zu verfolgen, in welchem Ausmaß sich Experten und Laien, Betroffene, Jüngere und Ältere sich in den letzten Jahren mit Fragen des Alterns, Altseins oder demografischen Wandels beschäftigt haben, sei es mit der Veröffentlichung populärwissenschaftlicher Schriften, Biografien, Erzählungen, Romanen oder Filmen, Auftritten in Talkshows oder Informationssendungen.

Nachdem das Themengebiet generationenlang weitgehend unter den Tisch gekehrt und die Alten quasi unsichtbar waren, fühlen sich nun auffallend viele Menschen aus beruflichen wie privaten Gründen berufen, die Generation der Alten zu analysieren und zu beurteilen und ihnen anzuempfehlen, wie sie in den letzten Abschnitt ihres Lebenswegs zu gehen hat.

Handelt es sich um ernsthaftes Interesse, weil man schließlich aller Voraussicht nach selbst einmal zu den Alten gehört? Oder lässt sich mit diesen Themen nur gerade gut Geld verdienen?

Please follow and like us:
Follow by Email1
Facebook0
Facebook
Twitter473
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Alter - ein dehnbarer Begriff, Sozialgeschichte des Alters veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.