Fragen, Fragen, Fragen…

Ein ganzes Arbeitsleben lang haben wir uns auf den Ruhestand gefreut – auf die Zeit, in der wir endlich ernten, was wir gesät haben, in der wir das Leben und die Freiheit genießen und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen.
So zumindest stellen wir uns das vor. Doch je näher der Zeitpunkt rückt, umso eher schwant uns auch der Gedanke, dass es vielleicht doch nicht so einfach sein könnte. Zumindest wird uns klar, dass es in nächster Zeit unendlich viel zu bedenken und zu entscheiden gibt.

* Wie sehen meine Finanzen als Rentner aus?

* Was kann ich ggf. noch tun, um meine finanziellen Rahmebedingungen zu verbessern?

* Wie und wo möchte ich/möchten mein Partner und ich künftig leben?

* Wie soll es aussehen, wenn wir einmal keinen eigenen Haushalt mehr führen können?

* Wie möchte ich ganz konkret diese Lebenszeit gestalten? Welche Wünsche meines Partners stehen evtl. dagegen? Wie lösen wir das Dilemma?

Nur eine gute finanzielle Versorgung, so wichtig sie auch ist, löst bei weitem nicht diese Fragen und Probleme. Wir müssen uns genau überlegen, was im Alter grundsätzlich möglich ist und wie wir unser ganz persönliches Leben einrichten wollen.

Diese und unendlich viele Fragen sind zu bedenken, wollen wir nicht unvorbereitet in diesen dritten Lebensabschnitt gehen. Ein guter erster Schritt sind Literatur oder auch Seminare , die sich dem Thema Vorbereitung auf den Ruhestand widmen.

Außerdem ist gegenseitiger Informations- und Erfahrungsaustausch mit Menschen in ähnlichen Situationen ein wertvolles Gut, von dem wir Gebrauch machen sollten. Hier können wir das. Wir führen geschlossene Diskussionsgruppen, die sich bestimmten Themen widmen. Schreiben Sie uns, wenn Sie an einer Teilnahme interessiert sind.

Please follow and like us:
Follow by Email1
Facebook0
Facebook
Twitter473
Dieser Beitrag wurde unter Ideen & Gedanken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.