Pflegewohngruppe

Pflegewohngruppen stellen als stationäre Altenpflege gleichzeitig eine Weiterentwicklung betreuten Wohnens für Hochbetagte und Pflegebedürftige dar. Hier lebt eine kleine Gruppe pflegebedürftiger bzw. hilfebedürftiger älterer Menschen in einer familienähnlichen Gemeinschaft in einer Wohnung oder in einem Haus zusammen. Jeder Bewohner hat seinen eigenen Wohn-/Schlafbereich. Das Alltagsleben findet weitgehend in Gemeinschaftsräumen und einer dazugehörigen Küche statt. Die Betreuung wird stundenweise oder rund um die Uhr durch Betreuungspersonal sichergestellt. Die Bewohner bestimmen ihren Tagesablauf so lange wie möglich selbst, allerdings wird Wert auf eine weitgehende Mobilisierung gelegt. Die Bewohner sollen Anteil am Tagesgeschehen haben, sich beispielsweise an der Hausarbeit beteiligen oder mit den Betreuern die Mahlzeiten kochen und gemeinsam einnehmen. Weitere individuelle Hilfe- und Pflegeleistungen werden bedarfsweise durch ambulante Dienste erbracht.

Diese wohngruppenorientierte Betreuungsform wird in der Regel im Rahmen der ambulanten Versorgung praktiziert und unterliegt nicht dem Heimrecht.

Für diese Wohnform werden auch Begriffe wie Pflegewohnungen oder begleitete Wohngruppen verwendet.

Please follow and like us:
Follow by Email1
Facebook0
Facebook
Twitter473
Dieser Beitrag wurde unter Wohnformen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.